© ART LOVES YOU by Natalija Ribovic

ÄSTHETIK DER VERÄNDERUNG

150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien in MAK Wien, 2017

150 Jahre Universität für angewandte Kunst/ MAK Wien

Ästhetik der Veränderung

Die Ausstellung ÄSTHETIK DER VERÄNDERUNG. 150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien wirft in zwei Teilen einen Blick zurück auf 150 Jahre Universitätsgeschichte und wagt gleichzeitig einen Ausblick in die Zukunft.

Die Angewandte 1867–2017: Von A bis Z
Diese Zeitspanne ist Thema im ersten Teil der Jubiläumsausstellung in der unteren MAK-Ausstellungshalle, kuratiert von Patrick Werkner und Elisabeth Schmuttermeier. Zu sehen sind Objekte der universitätseigenen Sammlung, ergänzt durch Werke aus dem MAK. Damit verbunden sind Tausende Personen in Ausbildung und Lehre, darunter „Stars“ aus der Kunst-, Design- und Architekturgeschichte.

KuratorInnen
Elisabeth Schmuttermeier, Kustodin MAK-Sammlung Metall und Wiener-Werkstätte-Archiv


Patrick Werkner, Univ.-Prof. und Leiter, Kunstsammlung und Archiv, Universität für angewandte Kunst Wien 


Gerald Bast, Rektor, Universität für angewandte Kunst Wien


Peter Weibel, emer. o. Univ.-Prof., Universität für angewandte Kunst Wien; Vorstand ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe

Ausstellende KünstlerInnen: Joseph Beuys, die Damen, Valie Export, Gelatin, Gustav Klimt, Maria Lassnig, Helmut Lang, Coop Himmelblau, Oskar Kokoschka, Brigitte Kowanz, Yuko Ichikawa, Birgit Jürgenssen, Gerwald Rockenschaub, Natalija Ribovic, Paolo Piva, Peter Weibel, Erwin Wurm, Vivienne Westwood u.a.

Ohne Title, 2005, Wien

Material: paper, fineliner, polychromos

Format: 0.70 mm x 1.80 mm

https://www.mak.at/aesthetik_der_veraenderung

https://artfacts.net/exhibition/aesthetik-der-veraenderung-150-jahre-universitaet-fuer-angewandte-kunst-wien/851458

© Universität für angewandte Kunst Wien, Kunstsammlung und Archiv / Foto: Birgit und Peter Kainz